Anfängerturniere mit Zähler

Um den vielen Neueinsteigern schneller zur "Turnierreife" zu verhelfen, richten wir wieder spezielle Turniere aus. Sie finden meist montags, im Anschluss an die Jugendturniere statt. Gespielt wird vorgabenwirksam in 3er-Flights, begleitet von jeweils einem Zähler. Die Zähler sollen neben der Hilfe beim Zählen auch Hilfestellung bzgl. Etiquette, schnellem Spiel, etc. geben. Die Termine hängen jeweils am Turnierbrett aus.Wir suchen erfahrene Golfer, die bereit sind, beim Zählen zu helfen. Bitte tragen Sie sich in die aushängenden Listen ein. Die Turniere können in der beschriebenen Form nur stattfinden, wenn wir zu jedem Termin 4 Zähler finden. Vielen Dank im Voraus, auch im Namen unserer "Neuen".(kv)

Weiterlesen

Bahnen 11 und 12 wieder bespielbar

Die Bahnen 11 und 12 wurden 2016 neu gebaut und ab Mai 2017 für den Spielbetrieb freigegeben. Ziel unseres Planungsteams war, neben der Attraktivitätssteigerung, vor allem die Entschärfung der Gehwege. Mit der Freigabe der neuen Bahnen ist das frühere "Bergziegenimage" unseres Platzes endgültig ad acta gelegt. Von der Bahn 10 kommend erreicht man jetzt, ohne größere Höhenunterschiede überwinden zu müssen, den Abschlag der neuen Bahn 11. Das etwa 135 m (gelb) entfernte Grün ist von einem markant vorgelagerten Bunker und einem links-seitlichen Bunker verteidigt. Das ondulierte Grün ist vom Abschlag perfekt einsehbar und nach dem Abschlag über den ebenfalls neu gebauten Weg ganz entspannt erreichbar. Nach einem kurzen moderaten Anstieg vom Grün der Bahn 11, öffnet sich der Blick auf die 12, als leichtes Dogleg nach rechts zu spielendes Par 5. Die früheren, teils extremen, Schräglagen wurden durch umfangreiche Erdbewegungen entschäft. Dabei traten Felsformationen und eine Quelle zutage, die als "Eyecatcher" in die Bahn integriert wurden.Neben der optischen Aufwertung ist die Bahn durch die neuen Wasserhindernisse natürlich auch spielerisch interessanter und anspruchsvoller geworden. Die eher unscheinbaren Fairwaybunker wurden entfernt und durch gut sichtbare Bunker auf der Talseite des tieferliegenden, aber trotzdem gut einsehbaren, Grüns ersetzt. Insgesamt ein mittellanges Par 5 mit viel Charakter.Wir wünschen allen Golfern viel Freude (und natürlich auch Erfolg) beim Spielen der neuen Bahnen. Die bisherige "Ersatzbahn 3a" ist ab sofort stillgelegt.

Weiterlesen

Vermietung von Spinden in der Herrenumkleide

Liebe Mitglieder, ab sofort können Sie sich Ihren eigenen Spind mieten zum Jahrespreis von 120 Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat!Ihr EGW

Weiterlesen

DGL: Guter Start für EGW-Teams

Am 7.5. startete die Deutsche-Golf-Liga in die Saison 2017. Für die EGW-Teams, beide im letzten Jahr als Meister der Gruppenliga aufgestiegen, war es daher eine Premiere. Ziel beider Teams ist natürlich der Klassenerhalt.Der Kapitän des Herrenteams, Sander Knapp, konnte bei der Aufstellung für den Auftritt auf heimischem Platz aus dem Vollen schöpfen. Alle Mann waren an Bord. Nico Kömmerling war sogar aus seiner Wahlheimat München angereist. Die hochmotivierte Truppe spielte bravourös auf und zeigte den Gegnern aus Idar-Oberstein, Donnersberg, Biblis-Wattenheim und Saarbrücken, dass mit dem EGW auch in der höheren Spielklasse zu rechnen sein wird. Mit 20 Schlägen Vorsprung sicherten sie die EGWler die ersten 5 Punkte und setzten sich gleich an die Tabellenspitze, gefolgt vom GC Edelstein-Hunsrück aus Idar-Oberstein.Die Ergebnisse: Lucas Baron (70), Nico Kömmerling (71), Christian Baeck (73), Rüdiger Rheinheimer (73), Sander Knapp (76), Tim Kafitz (78), Yannick Rheinheimer (81) und Vincent Bleymehl (83). Die Damen mussten krankheitsbedingt auf Kapitänin Andrea Pfersdorf und Heike Brödel verzichten. Dafür rückten Karin Roschy und Sabine Merdian aus dem AK30-Team nach. Das Team des GC Kurpfalz ist aufgrund einiger spielstarker Neuzugänge (z.B. M. Heidenreich + 0,6) als klarer Favorit anzusehen und wurden ihrer Rolle mit einem deutlichen Sieg auch gerecht. Im EGW-Team gab es Licht und Schatten. Spitzenspielerin Katja Müller lag mit ihrer 77 nur einen Schlag hinter der Tagessiegerin Heidenreich. Auch Lea Becker (80) und Christine Baeck (81) erfüllten die Erwartungen. Beate Heß, Neuzugang vom GC Katharinenhof war mit ihrer 94 ganz und gar nicht zufrieden. Die Ersatzspielerinnen Karin Roschy (95) und Sabine Merdian (97) blieben ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Da das Gesamtergebnis trotzdem für den 3. Platz reichte, waren eigentlich alle mehr oder weniger zufrieden. 4 Schläge weniger hätten sogar Platz 2 bedeutet! (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken