Katja Müller Platzrekord beim 2. AK-Turnier

In zwei Altersklassen (AK)-Turnieren ermittelt die Golf-Region 4 (Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen) die Teilnehmer für die nationale Ausscheidung zur Deutschen Meisterschaft.
Nach dem ersten AK-Turnier im Golfclub Pfalz, das Katja gewinnen konnte, reiste sie deshalb am letzten Wochenende mit einem beruhigenden Vorsprung in den Golfclub Aschaffenburg. Ihre Mannschaftskollegin vom Ersten Golfclub Westpfalz, Inga Nahtz, konnte verletzungsbedingt leider nicht antreten, somit auch keine weiteren Punkte mehr sammeln und rutschte in der Rangliste aus den Qualifikationsplätzen heraus (nur 7 Spielerinnen qualifizieren sich).
Zu absolvieren waren wiederum drei 18-Loch-Runden an 2 Tagen. Bei extrem heißen Temperaturen und vielen Gewitterunterbrechungen spielten die Mädchen der Altersklassen 16 und 18 samstags 36 Loch und sonntags noch einmal 18 Loch.
Katja schockte die Konkurrenz gleich morgens mit einer Runde von 6 Schlägen unter Par und stellte somit den Platzrekord beim GC Aschaffenburg ein. Um ja keinen Zweifel aufkommen zu lassen, legte sie anschließend noch zwei Runden mit 1 unter Par und 3 unter Par nach.
Somit beendete sie das 2. AK-Turnier mit insgesamt 203 Schlägen und einem Vorsprung von 15 Schlägen (Runden von 65, 70 und 68) vor Johanna Grumann (Runden von 72, 75 und 71).
Katja heimste damit nicht nur weitere 400 Punkte ein (Rangliste 1. Platz), sondern verbesserte ihr Handicap auf einen nun beachtlichen Wert von +1,2.
In der Altersklasse 18 der Jungen trat für den EGW im Golfclub Sansenhof Vincent Bleymehl an, der beim 1. AK-Turnier auf dem undankbaren 18. Platz landete (nur 17 Spieler qualifizieren sich in dieser Altersklasse für die nationale Ausscheidung). Nach stark gespielten Runden von 73 und 77 konnte er sich bei einem großen Teilnehmerfeld in der Rangliste auf den 13. Platz vorschieben und sicherte sich somit auch ein Ticket für die Reise zur nationalen Ausscheidung.
Der EGW drückt euch beiden ganz fest die Daumen!!! (ap)

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken