EGW-Damen: Meister!

Rechtzeitig zum 30-jährigen Jubiläum des EGW bescherte die Damen-Mannschaft den Club mit dem bisher höchsten Erfolg einer EGW-Mannschaft. Die Damen um Captain Andrea Pfersdorf entschieden am letzten Spieltag die Meisterschaftsfrage der Oberliga Mitte 3 zu ihren Gunsten und werden in der kommenden Saison in der Regionalliga abschlagen.

Mit einem mageren Ein-Punkte-Vorsprung reiste das Team zum Tabellenzweiten, GC Mannheim-Viernheim. Die Mannheimer hatten, nach schwachem Saisonstart, personell nachgelegt und die Spieltage 3 und 4 jeweils als Tagesbeste beendet, unter anderem auch beim Heimspiel des EGW. Dass sie heiß auf den Titel waren, zeigte die Aufstellung am heutigen Tag. Sie boten 3 Spielerinnen mit einem Plus-Handicap auf. Mit Carolin Schart (+3,7), Ava Bergner (+2,8), Malu Brinker (+0,1) sollte der Tagessieg möglich sein. Bei einem 2. Platz des EGW würde bei Punktegleichheit die Schlagdifferenz den Ausschlag geben. Nur 16 Schläge lag der EGW vorne, musste dazu wieder die Verletzten Andrea Pfersdorf und Inga Nahtz ersetzen, die der Mannschaft aber als Caddy zur Verfügung standen.
Die erste unangenehme Überraschung für Mannheim war, dass Katja Müller (73 Schläge) der, mit ihr in der Gruppe spielenden, Carolin Schart (77) vier Schläge abnehmen konnte. Dann begann das Zittern und Rechnen. Das schlechte Ergebnis von Sabine Merdian ließ zwischenzeitlich die Hoffnung sinken. Nach dem unerwartet guten Ergebnis von Kristina Blachnik war wieder alles offen. Erst als Beate Heß, in der letzten Gruppe eine 79 abgeliefert hatte, schlug das Pendel endgültig zu Gunsten der Westpfälzerinnen aus. Trotzdem wurde noch nicht gejubelt. Man könnte sich ja verrechnet haben!
Die offizielle Ergebnisbekanntgabe brachte die Bestätigung und löste grenzenlosen Jubel aus.
Die Ergebnisse: Katja Müller (73), Beate Heß (79), Sophie-Charlott Hempel (79), Christine Baeck (80), Kristina Blachnik (91). Sabine Merdian war, nach guten Runden in den letzten Wochen, heute dem Druck nicht gewachsen und lieferte das Streichergebnis.
Tabelle:
1. EGW 22 Punkte, 237 Schläge über Par
2. Mannheim-Viernheim 22, 242
3. Hofgut Scheibenhardt 13, 323
4. Pforzheim 12, 316
5. Johannesthal 6, 441
(kv)
Grenzenloser Jubel Banges Warten Ergebnisbekanntgabe Es ist geschafft

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken