AK 30-Damen nehmen Fahrt auf

Beate Heß, Tagesbeste beim EGW Nach eher durchwachsenem Start fuhr unser AK 30-Damenteam, Meister der 1. Liga im Vorjahr, als Tabellendritter zum eher ungeliebten Platz nach Mainz. Die Mainzerinnen, bis dato punktgleich mit dem EGW-Team auf Platz 4, sind zuhause immer eine Macht.

Nichtsdestotrotz hatte Captain Christine Baeck zum Angriff geblasen. Beate Heß ging mit gutem Beispiel voran und kam mit 81 Schlägen als Tageszweite ins Clubhaus. Knapp verlor sie das interne Flightduell gegen die Lokalmatadorin Dana Holzweißig, die einen Schlag weniger benötigte. Christine Baeck, nach fast perfekten Frontnine, kam mit 82 Schlägen als Tagesdritte ins Ziel.
Da eine Schwalbe bekanntermaßen keinen Sommer macht, verhalfen die weiteren Resultate der EGW-Spielerinnen dem Team zum hochwillkommenen und mit 18 Schlägen Vorsprung auch überragenden Tagessieg vor den Mainzern.

Der bisherige Tabellenführer, GC Kurpfalz, kam über Platz 3 nicht hinaus und muss sich bis zum nächsten Spieltag die Tabellenführung mit den AK-Juniorinnen des EGW teilen. Beide haben jetzt 14 Punkte auf dem Konto.
Auf Platz 3 folgt der GC Mainz mit 13 Punkten, dicht gefolgt vom GC Westerwald (12). GC Rheinhessen (6) und GC Faulenberg (4) sind mittlerweile weit abgeschlagen und werden es schwer haben den Abstieg in die 2. Liga noch abzuwenden.

Die Ergebnisse:
Beate Heß (81), Christine Baeck (82), Sabine Merdian (85), Karin Roschy (88), Andrea Pfersdorf (92), Doris Stephan (99). Streichergebnisse: Simone Süßdorf, Sabine Marke.(kv)

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken