Klassenerhalt eingetütet Meistertitel lockt

„Ich bin megastolz auf meine Mannschaft. Wir haben unser Ziel erreicht“ , fasst Kapitänin Andrea Pfersdorf die Geschehnisse des dritten Spieltags der 2. Bundesliga Mitte zusammen. Ihr Team hat im GC Marienburg (Köln) eine Punktlandung hingelegt und den anvisierten 2. Platz hinter dem siegreichen Heimteam sicher erreicht. „Andreas Mädchen“ haben damit nicht nur die Tabellenführung verteidigt, sondern auch den Klassenerhalt endgültig gesichert.

Nach den Einzeln führte das EGW-Team, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit lediglich 7 Schlägen über Par das Feld an.

Das beste Tagesergebnis von Sophie Hempel mit 2 Schlägen unter Par auf dem Par 72-Platz und die ebenfalls hervorragenden Runden von Katja Müller (72), Maxime Holletschek (74), Inga Nahtz (75) und Patrizia Schäfer (76) distanzierten den GC Neuhof (+15) um 8 Schläge und die Heimmannschaft des GC Marienburg (+23) sogar um 16 Schläge.
Das Streichergebnis lieferte diesmal Marie Martin mit 82 Schlägen.


In die Vierer, die ab 14:30 Uhr starteten, schickte Kapitänin Andrea Pfersdorf die bereits bewährten Teams Hempel/Müller, Holletschek/Martin und Nahtz/Baertz.


Es galt, die vermeintlichen Verfolger vom GC Neuhof auf Abstand zu halten. Deshalb traf es sich nach Meinung des EGW-Trosses gut, dass Sophie/Katja und Maxime/Marie jeweils mit einem Vierer aus Neuhof spielten. Die Rechnung schien aufzugehen. Plötzlich sah man im Live-Scoring, dass die Heimmannschaft den Rückstand auf Neuhof erst aufholte und dann sogar an diesen vorbeizog. Sie schafften letztendlich das Kunststück auf der Ziellinie auch noch um einen Schlag am EGW-Team vorbeizuziehen. Im Nachhinein erkannten alle neidlos an, dass die beiden Viererergebnisse der Marienburger (67 und 70) sensationell gut waren und ihnen damit der Sieg verdient zustand. Hempel/Müller (76), Holletschek/Martin (78) und Nahtz/Baertz (84) konnten da diesmal nicht mithalten.

Der nächste Spieltag findet am 2.8. auf unserem Heimatplatz statt und verspricht extreme Spannung. Unsere Damen führen die Tabelle mit 13 Punkten an, gefolgt von Marienburg (11) und Vorjahresmeister Neuhof (10). Kronberg ist mit 8 Punkten etwas abgeschlagen, könnte sich bei entsprechender Platzierung aber noch an Neuhof vorbeischieben, um dem Abstieg zu entkommen.
Mit einem 1. oder 2. Platz hätten unsere Damen die Meisterschaft in der Tasche und könnten am Aufstiegsspiel zur 1. Bundesliga teilnehmen. Bei einem erneuten Sieg von Marienburg und einem 3. Platz des EGW müsste Marienburg 29 Schläge gutmachen, um bei Punktegleichheit Platz 1 zu erobern.
Der Platz wird voraussichtlich für Zuschauer geöffnet sein, sodass sich unsere jungen Damen über viel Unterstützung freuen werden.

Am gleichen Tag spielt auch unser Herren-Team zuhause. Nach dem 2. Platz am Bostalsee liegen sie punktgleich mit GC Kurpfalz auf Platz 1 und werden versuchen die alleinige Tabellenführung zu erobern.
(kv)

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken