framas Youth Challenge

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Frühherbsttemperaturen trafen sich knapp 70 Mädchen und Jungen zum Wettkampf um Pokale und attraktive Gutscheine bei der 2.
framas Youth Challenge 2021

Mäzen Franz Martz, der mit Jugendwartin Sabine Merdian die Siegerehrung durchführte, zeigte sich angenehm überrascht von der Qualität des Teilnehmerfeldes: "Mittlerweile finden viele Minus-Hanicapper den Weg zu uns. Dass auch viele Teilnehmer aus Luxemburg am Start waren, zeigt die gute Resonanz der Veranstaltung auch über die Landesgrenzen hinweg."
Gespielt wurde traditionell in nur 2 Altersklassen, AK 16 und AK 21, wobei jede der Klassen in je 3 Nettoklassen unterteilt waren. Die hochdotierten Hauptpreise waren für die besten Bruttoergebnisse, altersklassenübergreifend, vorgesehen.
Bei den Jungen sicherte sich der Saarbrücker Leonas Jung, der als amtierender deutscher Jugendmeister der AK14 für den GC St.Leon-Rot am Start war, mit einer 69er Runde den Pokal und den Gutschein. Die 3-unter-Par-Runde war gleichzeitig das beste Tagesergebnis. Bei den Mädchen konnte die Siegerin erst durch ein Computerstechen ermittelt werden. Gleich drei Spielerinnen, Maxime Holletschek (EGW), Nina Hölzenbein (Mainzer GC) und Maria-Theresia Licka (St. Leon-Rot) vermeldeten Runden von 70 Schlägen. Nach den, in der Ausschreibung vorab festgelegten Kriterien, wurde Maria-Theresia zur Siegerin bestimmt, Nina und Maxime folgten auf den Plätzen.
Die Ergebnisse der Nettoklassen: (Nettopunkte in Klammern)
AK21:
A-Klasse: Timo Degenhart (GC Bostalsee, 35), Maximilian Kukuk (GC Rheinhessen, 30), Maxime Holletschek (EGW, 36), Inga Nahtz (EGW, 35)
B-Klasse: Tim Baron (EGW, 31), Yannick Rheinheimer (EGW, 29), Annika Schwinn (Mainzer GC, 34), Marie Baertz (EGW, 34).
C-Klasse: Tim Hätty (Mainzer GC, 40), Alexander Göttert (GP St. Wendel, 33).

AK16:
A-Klasse: Nicolas Winandy (GC Kikuoka, 37), Lennard Bliem (GC Katharinenhof, 36), Nina Hölzenbein (Mainzer GC, 41), Nele Barber (Mainzer GC, 37)
B-Klasse: Felix Klute (GC Bad Ems, 38), Maxim Morn (Golf de Clervaux, 37), Laura Hätty (Mainzer GC, 40), Luisa Schwinn (GC Weiherhof, 38)
C-Klasse: Aaron Ningel (GP St. Wendel, 43), Felix Habermann (EGW, 41), Ann-Kathrin Fritz (GC Pfalz, 42), Xin Yuan Gao (GP St. Wendel, 37).

Die Sonderpreise für den Longest Drive an der 4 sicherten sich Lenny Mines (GC Grand) und Nina Hölzenbein (Mainzer GC).
An der 15 platzierten Tim Hätty (Mainzer GC) und Sophia Sarridis (EGW) ihren Ball am nächsten zum Loch und gewannen damit die "Nearest-to-the-Pin" Preise.

(kv) Leonas Jung, Franz Martz, MariaTheresia Licka saarl. Jugendmeister

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken