Race to Dubai mit Wiese und Benoit

Felix Wiese und Steffen Benoit traten beim "Race to Dubai" im Finalturnier in den Arabischen Emiraten an.
Steffen Benoit hatte sich mit seinem Partner Harald Henninger in 8 Ausscheidungsturnieren für das Finale qualifiziert. Harald Henninger konnte den Termin aus beruflichen Gründen nicht wahrnehmen. Deshalb sprang Felix Wiese für ihn ein, "Ich war natürlich sehr froh über das Angebot meines Golfkumpels Harald, habe die Offerte gerne angenommen, obwohl ich zur Qualifikation für Dubai nichts beitragen konnte",freute sich das EGW-Vorstandsmitglied.
Die Rahmenbedingungen in Dubai ließen keine Wünsche offen, angefangen von der Top-Unterbringung in einem 5*-Hotel, bis hin zur Betreuung während der Turniertage.
Gespielt wurden 2 Runden im Modus "Texas-Scramble". Nach der ersten Runde lagen die beiden auf einem durchaus aussichtsreichen 9. Platz, der jedoch am 2. Tag nicht gehalten werden konnte. Am Ende sprang Platz 12 heraus. "Allein dass wir uns qualifiziert hatten und dieses Golfereignis in einem tollen Ambiente in einer tollen Stadt genießen konnten, war sensationell", kommentierte Wiese den Ausgang. Begleitet wurden die beiden von Steffens Zwillingsbruder Christian nebst Ehefrau Janine, die als EGW-Neumitglieder gleich einmal inetrnationale Golfluft schnuppern konnten.
"Vielleicht können wir die Teilnahme im nächsten Jahr noch mal erreichen: Als Finalteilnehmer 2021 sind wir für 2022 automatisch für die Play-Offs qualifiziert", blickt Steffen Benoit hoffnungsvoll nach vorne.


Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken