DMM der Jugend: Platz 7

Wie berichtet hatte sich unsere AK16-Jungenmannschaft erstmals für das Regionalfinale der deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) qualifiziert. Gespielt wurde am 1. und 2. Juli im Golfclub Deutsche Weinstraße in Dackenheim. Am ersten Tag wurde ein Vierer gespielt, gefolgt von einem Einzel-Zählspiel am Sonntag.Captain Elke Jünger hatte noch Sondertraining in der ungewohnten Spielform "Vierer" verordnet, um das Ziel, unter all den "Granaten" nicht Letzter zu werden, erreichen zu können. Obwohl Yannick Kayser verletzungsbedingt nicht spielen konnte und Moritz Gättner aus familiären Gründen nur am Samstag zur Verfügung stand, wurde der angestrebte 7. Platz erreicht und die rote Laterne dem GC Mainz überlassen.Souveräner Sieger und damit Teilnehmer am Bundesfinale war der Frankfurter GC.Die Ergebnisse im Vierer: Bleymehl/Baron (98), Burkey/Faulhaber (98), Becker/Gättner (100).Einzel: Vincent Bleymehl (75), Tim Baron (79), Jan Burkey (80), Tom Faulhaber (92), Noah Becker (94), Moritz Gättner (100).Die Kapitänin zeigte sich mit der Leistung ihrer Jungs zufrieden. " Im Vierer wäre sicher etwas mehr zu holen gewesen. Wahrscheinlich hätte es trotzdem nicht für Platz 6 gereicht. Die 30 Schläge Rückstand sind schon deutlich. Dafür haben wir die Mainzer mit 44 Schlägen klar hinter uns gelassen." (kv)

Weiterlesen

10 Jahre DVAG Golf-Trophy

Ein kleines Jubiläum feierte die Golf-Trophy-Turnierserie der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) mit ihrem 10. Auftritt auf dem Hitscherhof. Trotz mäßiger Wettervorhersage, wolkenverhangenem Himmel und herbstlichen Temperaturen, war das Turnier wieder ausgebucht. Frau Völlinger, die Verantwortliche bei der DVAG führt dies auf die gute Atmosphäre und die äußerst attraktiven Preise zurück. Die Sieger der beiden Nettoklassen werden von der DVAG zum großen Finale nach Portugal eingeladen, wo sie zusammen mit einem Partner in sehr angenehmen 5*-Ambiente den Toursieger ermitteln. EGW-Präsident Helmut Baeck hatte extra seinen Urlaub früher beendet, um bei der Siegerehrung persönlich anwesend sein zu können. Gastronom Achim Kurz und sein Team beindruckten die Teilnehmer mit einem gelungenen Buffet. Beide Hauptpreise konnten erst durch ein Stechen ermittelt werden. In der B-Klasse gewann mit 50 Nettopunkten Florian Gries vor Iris Panter. Die Plätze 3 und 4 gingen an Franz Kling (41) und Christiane Flesch (41).In der A-Klasse setzte sich Nicole Stein-Pontes mit 41 Punkten gegen Renato Favro durch, gefolgt von Heike Gaudlitz (39) und Heinrich Hüther (39). Sonderpreise Longest drive: Timo Hauck, Gisela Engel; Nearest-to-the-Pin: Peter Könnel, Nina Rheinheimer.Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Turnier ein Highlight im Turnierjahr des Clubs ist und freuen sich schon auf die 11. Auflage im nächsten Jahr. (kv)

Weiterlesen

Damen 50: Tabellenführung verteidigt

Unser Damen-50-Team trat am 24.6. die weite Reise zum Golfclub Westerwald an. Für Captain Doris Stephan und ihre Mitstreiterinnen stand nichts geringeres als die Verteidigung der Tabellenführung in der 2. Liga auf dem Spiel. Die EGWlerinnen hatten diese am 2. Spieltag dem GC Westerwald entrissen. Gesagt - getan. Sie sicherten sich Platz 3 der Tageswertung, erhielten dafür 4 Punkte und führen die Tabelle mit 15 Punkten weiterhin an. Die Westerwälder nutzten ihren Heimvorteil, kassierten 6 Punkte und schoben sich auf Platz 2 vor. Sie liegen mit 14 Punkten nun hauchdünn hinter unserem Team. Unser Heimspiel findet erst am letzten Spieltag am 12. 9. statt. Wir hoffen alle, dass wir dann den Damen nicht nur zum Heimsieg, sondern auch zur Meisterschaft gratulieren können. Die Ergebnisse: Karin Roschy und Doris Stephan (je 89), Sabine Marke (92), Kristina Blachnik (99). Renate Berger und Christine Heib kamen nicht in die Wertung. (kv)

Weiterlesen

Damen 30: Heimsieg sichert Klassenerhalt

Am 24.6. war der EGW-Platz ganz in Damenhand. Die 30er trugen ihr Heimspiel in der 1. Liga, der höchsten Liga des LGV, aus. Die Damen um Kapitänin Christine Baeck nutzten dabei ihren Heimvorteil und holten sich den Tagessieg. Christine Baeck trat im ersten Flight an und wurde ihrer Vorbildfunktion als Captain gerecht: Mit einer hervorragenden 73 legte sie ein Ergebnis vor, das an diesem Tag nicht zu schlagen war. Vielleicht hat dies Andrea Pfersdorf beflügelt. Bei ihr war nach langer Verletzungspause und damit verbundener Durststrecke endlich der Knoten geplatzt. Mit einer 79 meldete sie sich eindrucksvoll zurück. Beate Heß (81), Karin Roschy (82), Stephan Doris und Beate Echtermeyer (je 86) steuerten die restlichen Wertungen zum eindrucksvollen Gesamtsieg (61 über Par) bei. Selbst die Streichergebnisse von Sabine Marke (88) und Kristina Blachnik (90) wären bei den anderen Teams noch in der Wertung gewesen.Leider haben sich die 6 Punkte in der Tabelle nicht sichtbar ausgewirkt. Das EGW Team bleibt mit 17 Punkten auf Platz 4. Westerwald ist mit 19 Punkten Tabellenführer, dahinter folgen Mainz und Kurpfalz mit je 18 Punkten.Viel wichtiger ist der Blick nach hinten. Der Vorsprung zu den Abstiegsplätzen (Mommenheim 7 Punkte, Rheinhessen 5 Punkte) konnte so ausgebaut werden, dass der Klassenerhalt als gesichert gelten kann. Die Herren reisten in der 3. Liga nach Bad Neuenahr, kamen dort über den letzten Platz nicht hinaus. und tragen nun gemeinsam mit Wiesensee die rote Laterne (je 4 Punkte). Um den Abstieg in die 4. Liga abzuwenden ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig. Das Beste Ergebnis steuerte Volke Wadle mit einer 83 bei, gefolgt von Steffen Benoit, Patrick Vogel und Marc Buchmann (je 91).Edgar Nickel (94) und Captain Thorsten Hammerschmidt (96) vervollständigten die Wertung.(kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken