Clubmeisterschaft 2021

Fast ohne Corona-Einschränkungen konnten am ersten Septemberwochenende wieder die Clubmeisterschaften stattfinden. Bei strahlendem Spätsommerwetter kämpften fast 100 Golferinnen und Golfer um die Pokale in ihren Altersklassen. Als Besonderheit wurden alle Teilnehmer in den Jugend- und Altersklassen auch in den Damen- und Herrenkonkurrenzen gewertet.Die Clubmeisterkronen für ein Jahr setzten sich bei den Damen Maxime Holletschek und bei den Herren Christian Baeck auf. Maxime Holletschek übernahm gleich am Samstag mit einer 4-unter-Par-Runde (68) die Führung im Damenfeld, ließ auch am Finaltag mit einer 71er Runde nichts anbrennen und krönte sich mit 139 Schlägen zur Clubmeisterin der Damen und der Jugend. Das Ergebnis war gleichzeitig das beste Ergebnis aller Teilnehmer.6 Schläge mehr benötigte Marie Martin und wurde dafür mit Silber, auch in beiden Klassen, belohnt. Die dritte im Bunde, die zweimal ausgezeichnet wurde, ist Inga Nahtz. In ihrem letzten Jugendjahr heimste sie mit 154 Schlägen Bronze bei der Jugend und den Damen ein.In der Herrenkonkurrenz konnte der Sieger erst im Stechen ermittelt werden. Christian Baeck und Jill Teichert hatten an beiden Tagen exakt die gleiche Schlagzahl (77, 71) ins Clubhaus gebracht. Das Sudden-Death-Stechen entschied Christian bereits am 1. Loch mit einem sicheren Birdie zu seinen Gunsten. Einen Schlag mehr benötigte Vincent Bleymehl und nahm dafür auf dem Bronze-Treppchen Platz.Im AK30-Wettbewerb konnten nur die Herren gewertet werden, da bei den Damen die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Dem Captain der 30er-Mannschaft, Thorsten Hammerschmidt, reichten 165 Schläge (84, 81) zum Gesamtsieg. Mit je einem Schlag mehr mussten sich Christian Fusenig (166) und Felix Wiese (167) mit Silber und Bronze begnügen.Bei den Damen der AK 50 kämpfte sich Christine Baeck nach einer mäßigen 83 am Starttag mit einer 76 am Finaltag von Platz 4 auf Platz 1. Beate Heß spielte mit 79 und 81 Schlägen eher ausgeglichen und freute sich über Silber. Sabine Merdian konnte ihre Führung vom Samstag (78 Schläge) am Sonntag mit 87 Schlägen nicht behaupten und gab sich letzendlich mit Bronze zufrieden. In der AK50-Herren-Konkurrenz benötigte Patrick Vogel nur 158 Schlägen (78, 80) und holte sich mit einem deutlichen Vorsprung von 8 Schlägen den Siegerpokal. Auf den Plätzen folgten Rüdiger Rheinheimer (166) und Harald Winkmann (168).Erstmals ausgespielt wurde die AK65 der Damen. Dr. Dorothee Albrecht reichten 194 Schläge zum Sieg. Ulrike Rohnert (198) und Gisela Seib (203) freuten sich über Silber und Bronze.Ein souveräner Sieg gelang Willi Stephan bei den Herren AK65. Mit einem Start-Ziel- Sieg (81, 87) ließ er Thomas Werle um 7 Schläge hinter sich. Platz 3 ging, nach verlorenem Stechen mit ebenfalls 175 Schlägen an Helmut Jacob. Die besten Jugendlichen spielten ebenfalls ein Zählspiel über 36 Loch und wurden (wie oben schon erwähnt) auch bei den Damen und Herren mit gewertet. Mädchen und Jungen spielten zusammen. In der AK12 siegte Anna Bonerz (163) mit großem Vorsprung vor Otto Burkart (189) und Linus Keiper (217). In der AK18 ließ das Mädchen-Trio Maxime Holletschek, Marie Martin und Inga Nahtz den teilnehmenden Jungs keine Chance und sicherte sich Gold, Silber und Bronze.Für die noch unerfahreneren Jugendlichen wurde ein 2x9-Loch-Nettowettbewerb angeboten. Hier siegte Vico Wehrheim vor Finn Dillenkofer und Jan Schmidt.Die Jüngsten sammelten am Freitag erste Clubmeisterschaftserfahrung bei einem 9-Loch-Wettbewerb von den grünen Abschlägen. Moritz Jung freute sich über die Goldmedaille, Moritz Orth und Niclas Wolf wurden mit Silber und Bronze belohnt.

Weiterlesen

Durchfahrt Hitscherhof!

Weiterlesen

Herren: Oberliga lockt!

Beim Heimspiel unserer Herren, das zeitgleich mit dem Damenspiel stattfand, haben unsere Herren in eindrucksvoller Weise ihren Anspruch auf die Landesliga-Meisterschaft unterstrichen. Sie siegten mit einem Gesamtergebnis von nur 8 Schlägen über Par. Der Vorsprung auf den Tageszweiten, GC Bostalsee, betrug beeindruckende 30 Schläge. Am kommenden Sonntag wird sich im GC Pfalz entscheiden, ob die Meisterschaft eingetütet und damit der Wiederaufstieg in die Oberliga vollzogen wird. Die Ausgangslage ist jetzt ausgezeichnet, das EGW-Team hatte sich nach relativ schwachem Start von Spiel zu Spiel deutlich gesteigert und bei 2 Punkten Vorsprung auf Verfolger Kurpfalz würde am Sonntag wohl auch ein dritter Platz zur Meisterschaft reichen. „Es ist nicht unser Anspruch Dritter zu werden. Wir fahren zum GC Pfalz um zu siegen“, macht Captain Lucas Baron eine klare Ansage.Die besten Ergebnisse beim Heimspiel brachten Christian Baeck und Jill Teichert mit jeweils 70 Schlägen (2 unter Par) ins Clubhaus. Das waren gleichzeitig auch die besten Tagesergebnisse. Auch die Runden der übrigen Golfer trafen wie Yannick Reinheimer (72) genau die Platzvorgabe oder lagen nur knapp darüber: Tim Kafitz (73), Volker Wadle (75), Lucas Baron (75), Sander Knapp (77). Die 80 Schläge von Tim Baron kamen nicht in die Wertung. „Wir haben das beste Ergebnis gespielt, das jemals hier von einer Herrenmannschaft gespielt wurde“, stellt Lucas Baron noch einmal die Bedeutung des Spieltages heraus. (kv)

Weiterlesen

Damen schreiben mit Meisterschaft Clubgeschichte

Am letzten Spieltag der 2. Bundesliga Mitte sicherten sich die EGW-Damen auf dem heimischen Platz den Meistertitel und werden am 15.8. in München gegen den Meister der Gruppe Süd, GC Solitude Stuttgart, ein Entscheidungsspiel zum Aufstieg in die 1. Bundesliga bestreiten.Diese Meisterschaft ist gleichzeitig der größte sportliche Erfolg in der 32jährigen Clubgeschichte.Was nach dem hauchdünnen Aufstieg in die 2.Bundesliga vor 2 Jahren niemand für möglich gehalten hatte, der EGW ging als führendes und klar favorisiertes Team in den letzten Spieltag. Die ursprüngliche Vorgabe „Klassenerhalt“ war im Laufe der Saison peu á peu in „Meisterschaft“ umgewandelt worden.Die jungen Damen um Captain Andrea Pfersdorf gingen wie immer hoch konzentriert und sehr engagiert in die Einzel und übernahmen nach 5 Stunden mit einem Vorsprung von 18 Schlägen die Führung vor dem GC Marienburg, dem man vor 2 Wochen beim dortigen Heimspiel noch hatte zum Sieg gratulieren müssen. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte die 67er Runde (5 unter Par) von Sophie Hempel noch einmal hervor. Für Sophie war dies die beste je auf dem Hitscherhof gespielte Runde. Die 17jährige Maxime Holletschek zeigte mit einer Runde von 69 Schlägen, dass bei ihr auch bei noch den anstehenden deutschen Jugendmeisterschaften gerechnet werden muss. Katja Müller benötigte einen Schlag mehr, Inga Nahtz (73) und Marie Martin (74) blieben nur leicht über Platzstandard. Das Streichergebnis (75) von Patrizia Schäfer hätten die Gegner gern in die Wertung genommen. Der Meister der letzten gespielten Saison 2019, GC Neuhof war zu diesem Zeitpunkt mit 31 Schlägen schon abgeschlagen. Der GC Kronberg stand mit 49 Schlägen Rückstand eigentlich schon als Absteiger fest und wird 2022 den GC Rheinhessen in die Regionalliga begleiten. Vor Beginn der Vierer um 14:00 Uhr war ein leicht gebremster Optimismus zu spüren. In den Hinterköpfen wirkte sicher noch die Aufholjagd des GC Marienburg vom letzten Spieltag nach, die ja bekanntermaßen nach 17 Schlägen Vorsprung noch zu einer hauchdünnen „Niederlage“ geführt hatte. Das sollte sich nicht wiederholen und wiederholte sich auch nicht. Die Vierer mit Hempel/Müller, Holletschek/Martin und Schäfer/Baeck spielten routiniert bis brillant und bauten zur Freude der vielen Zuschauer den Vorsprung auf Verfolger Marienburg sogar noch um 5 Schläge aus. Der jüngste Vierer, Holletschek/Martin brachte mit 71 Schlägen das beste Ergebnis ins Clubhaus. Müller/Hempel steuerten 74 Schläge bei, die 80 Schläge von Schäfer/Baeck kamen nicht in die Wertung.

Weiterlesen

Broken-Tee Behälter

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, die Broken-Tee-Behälter, welche Sie an jedem Abschlag finden, sind, wie der Name schon sagt, für Ihre kaputte Tees. Bitte missbrauchen Sie diese Behälter nicht um irgendwelchen Müll (z.B. benutzte Taschentücher, diverse Verpackungen, usw.) los zu werden. Unsere Greenkeeper danken Ihnen für Ihr Verständnis!Ihr EGW

Weiterlesen

Exotischer Besuch

Vor einigen Tagen meldeten Karin Steiber und Doris Ritschi die Sichtung eines exotischen Besuchers auf den Fairways 5 bzw. 17. Nach eingehender Prüfung konnten wir feststellen, dass dieser Besucher nicht den Einschränkungen durch Corona unterliegt. Er braucht keine Startzeit zu buchen. Anders verhält es sich mit Mitgliedern, die sich trotz klarer Regelung nicht an die Vorgaben halten und, vor allem in den Randstunden, ohne Buchung bzw. Check-in spielen. Der Club riskiert dabei die komplette Schließung wegen der Verstöße gegen die Kontakt-Erfassung. Wir appellieren letztmals, im Interesse aller Mitglieder, die Bestimmungen einzuhalten. Wir sehen uns gezwungen, bei weiteren Verstößen ein sofortiges Platzverbot auszusprechen. Bei dem "Besucher" handelt es sich übrigens um einen Weißhaubenfasan, der aus einer Volière in Contwig entwichen ist. Bei nochmaliger Sichtung bitte im Sekretariat Bescheid sagen.(kv)

Weiterlesen

Abendstimmung

Dass unser Platze zu jeder Tageszeit attraktiv ist, belegt das stimmungsvolle Foto unseres Mitglieds Thomas Schug von letzter Woche:"Gestern durfte ich gegegn 17 Uhr diese tolle Stimmung einfangen. Leider nur mit dem Handy fotografiert, aber trotzdem sehenswert wie ich finde." (kv)

Weiterlesen

Verhalten bei Gewitter

Folgende Regelung gilt: Privatrunde: Abschlag 1 ist für die Dauer der Unterbrechung für alle gesperrt. Die Startzeiten verschieben sich entsprechend nach hinten. Ignorieren Freizeitspieler den Abbruch, handeln sie komplett auf eigene Verantwortung. Von Seiten des Clubs wird keinerlei Haftung übernommen. Spieler, die sich ordnungsgemäß an die Vorgaben halten, spielen bei Wiederaufnahme an der vorherigen Position weiter. Spieler, die sich, weil sie nicht unterbrochen haben, auf dieser Position befinden, müssen Vorrang einräumen. Im Turnier: Laufende Turniere sind zu unterbrechen und werden nach Ablauf der Sperrfrist fortgesetzt. Spieler, die den Abbruch ignorieren, werden disqualifiziert. Ihr EGW

Weiterlesen

Gewitterwarnanlage

Seit kurzem ist unsere COPTR-Gewitterwarnlage in Betrieb. Es handelt sich um eine Anlage nach dem neuesten Stand der Technik. Das System empfängt Live-Koordinatendaten von Blitzeinschlägen in einem Radius von 15 km um unsere Golfanlage, wertet sie vollautomatisch aus und setzt entsprechende Warnungen ab. Das System basiert auf dem Gewitter-Beobachtungssystem der Siemens AG.Die Warnung und Entwarnung erfolgt durch Hochleistungssirenen, die an 3 Masten montiert sind und sicherstellen, dass das gesamte Gelände unserer Anlage abgedeckt ist. Das System arbeitet vollautomatisch, ohne menschliche Einflussnahme und ersetzt womöglich falsche und personengefährdende subjektive Einschätzungen. Nach dem Warnsignal zur Spielunterbrechung suchen Sie bitte umgehend die ausgewiesenen Schutzräume auf. Über unsere APP (Menüpunkt "Gewitterwarnung") werden Sie zusätzlich aktuell informiert. Es gibt drei Meldungen: GRÜN: kein Blitzeinschlag registriert. Sie können unbesorgt spielen.GELB: ES wurden Einschläge knapp außerhalb des relevanten Radius von 10 km registriert. Sie können selbst entscheiden das Spiel abzubrechen.ROT: Brechen Sie Ihr Spiel sofort ab und suchen Sie die Schutzhütten auf. Auf der roten Anzeige läuft für 20 Minuten ein Counter mit. Die 20 Minuten Unterbrechungszeit müssen eingehalten werden. Wird in dieser Zeit ein weiterer Blitzeinschlag festgestellt, wird der Counter wieder auf 20 Minuten hochgesetzt. Verlassen Sie den Schutzraum erst, wenn das Sirenensignal zur Entwarnung ertönt.Sirenensignale:25 sek ohne Pause: Gefahr! Spielunterbrechung und sofort Schutzräume aufsuchen!6 sek, 4x wiederholt: Entwarnung! Keine Gefahr mehr. Spiel kann fortgesetzt werden.2x 10 sek mit 5 sek Pause: endgültiger Abbruch, Spiel wird nicht wieder aufgenommen.(verlassen Sie den Schutzraum erst nach der Entwarnung!)Nutzer von Apple-Smartphones erhalten die oben beschriebene Information zur Zeit noch nicht. Die Fa. Coptr muss noch einige technische Anpassungen vornehmen. Nach deren Aussage wird dies in ca. 2 Wochen erledigt sein. Wir werden Sie informieren. (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken